Urlaub Sehenswürdigkeiten Inseln Rundreise

Entdecke deine
Yucatan Reise

Suchen & Buchen

» Yucatan « die mexikanische Halbinsel, als auch der Bundesstaat Yucatan sind beliebte Reiseziele und haben für jeden das Richtige zu bieten.

Yucatan - Ein Stück Paradies auf Erden

Weiße Strände, türkisblaus Meer, sattgrüne Vegetation in der sich geheimnisvolle Ruinen verstecken und Gaumenfreuden die Ihresgleichen suchen.
Das klingt zu schön um wahr zu sein? Besuchen Sie Yucatan und überzeugen Sie sich selbst von diesem Stück Paradies auf Erden.

Erholung auf Yucatan

Die Halbinsel Yucatan trennt den Golf von Mexiko vom Karibischen Meer. Und so finden sich an der Ostküste die traumhaften, weißen Sandstrände und das türkisblaue Meer der Karibik.
Eine Vielzahl von Unterkünften untschiedlichster Preisklassen und Standards laden zum Verweilen und Erholen ein. Von der kleinen einfachen Hütte zwischen Palmen am Strand, über Eco-Hotels bis hin zu einer luxuriösen Hotelanlage mit SPA findet der Reisende alles was das Herz begehrt.

Atemberaubende Unterwasserwelt

Die Karibikküste von Yucatan bietet sich besonders für alle Arten des Wassersport an. Besonders Schnorcheln und Tauchen sind beliebte und oft genutzte Freizeitangebote.
Sowohl in Strandnähe als auch in vorgelagerten Riffen bietet sich dem Besucher eine prächtige Unterwasserwelt.
Im Süden der Ostküste befindet sich das "Belize Barrier Reef". Hierbei handelt es sich um das längste Barriereriff der nördlichen Hemisphäre als auch um das zweitgrößte Riffsystem der Welt.
Ein besonderes Taucherlebnis bieten Tauchgänge in den für Yucatan typischen Höhlensystemen der Cenoten.

Yucatan & Kultur

Die Besichtigung einer der vielen Maya-Ruinen gehört bei einem Besuch von Yucatan zum Pflichtprogramm. Die typischen und bekanntesten Ziele sind hierbei Chichen Itza, Tulum und Coba. Für all jene welche nicht gerne auf ausgetretenen Pfaden unterwegs sind existieren eine Vielzahl weniger überlaufener Ruinenstätten. Diese vom Massentourismus verschonten Juwelen bestechen durch ihre wilde Schönheit inmitten des Dschungels von Yucatan.

Die Halbinsel

Lage

Die Halbinsel von Yucatan trennt den Golf von Mexiko vom Karibischen Meer. Der südliche Teil gehört zu den Ländern Guatemala und Belize. Der nördliche Teil zu Mexiko und ist besonders durch die touristischen Ziele Cancun und Playa del Carmen bekannt.

Tourismus

Die gesamte Halbinsel ist eine Reise wert. Der nördliche mexikanische Teil ist jedoch vergleichsweise sicher und touristisch gut erschlossen. Reisende ohne eigenes Auto / Mietwagen kommen hier in der Regel ohne Probleme mit dem gut ausgebauten Bussystem an das gewünschte Ziel. Besonders der Nordosten mit den Gegenden um Cancun und Playa del Carmen ist stark vom Tourismus geprägt.

Sehenswürdigkeiten

Nahezu überall auf der Halbinsel finden sich Ruinen alter Maya-Stätten, von denen viele besichtigt werden können. Die immense Artenvielfalt in dieser Region lässt das Herz von Naturliebhabern höher schlagen. Die weißen Sandstrände der karibischen Ostküste laden zum Entspannen und Träumen ein. Auf Taucher wartet neben vierschiedenen Tauchgründen das längste Birriereriff der nördlichen Hemisphäre und das zweitgrößte Riffsystem Welt.

Wetter

Das Wetter - Yucatan lockt mit viel Sonne

Viel Sonne und das ganze Jahr über warme Temperaturen machen diese Region auch in der Nebensaison zu einem interessanten Reiseziel.
Im Winter können Kälteausläufer der Arktis auch Yucatan erreichen. In den deutschen Medien wird dann zumeist von den "eingefrorenen" USA berichtet. Auch das Wetter auf Yucatan kann davon beeinflusst werden. Allerdings sinken die Temperaturen in diesen Tagen dann meist lediglich auf knapp unter 20 Grad ab.
In den Sommermonaten sind besonders im Nordwesten der Halbinsel Temperaturen um 35 Grad und mehr keine Seltenheit. Dort ist das Klima allerdings auch trockener als an der karibischen Ostküste, wodurch viele Reisende diese ungewöhnten Temperaturen dann gar nicht als so schlimm empfinden.

Das Klima

Die Regentage variieren je nach Jahreszeit, wobei die Statistik April als Monat mit den wenigsten und Oktober als Monat mit den meisten Regentagen erfasste. Stürme können jedoch das ganze Jahr über auftreten, wobei diese dann nach ungefähr 1 Stunde abflachen.

Hurrikans

Auch Yucatan liegt im atlantischen Hurrikan-Gürtel und gilt aufgrund der flachen Landschaft als gefährdet. In einer typischen Hurrikansaison bleibt Yucatan jedoch von Hurrikans unversehrt.

Reisezeit

Prinzipiell gibt es keine bestimmte Yucatan-Reiszeit, da die Halbinsel ganzjährig gut bereist werden kann. Jedoch haben verschiedene Jahreszeiten ihre Vor- und Nachteile:

Hauptsaison

Die Hauptsaison für Yucatan liegt im Winter von November bis März. In diesen Monaten herrscht auf Yucatan die Trockenzeit und die Temperaturen liegen normalerweise Tagsüber im Bereich von 25°C bis 30°C.
Allerdings kann es auch in dieser Zeit immer wieder zu Tagen mit schlechtem Wetter und teilweise starken Regenfällen kommen.
Strandurlauber aufgepasst: In den Wintermonaten können auch teilweise große Mengen Algen an die Strände gespült werden.

Weihnachten, Neujahr und SpringBreak

Sofern möglich sollten Sie diese Zeiten für Ihre Yucatan Reise meiden. Dann nämlich wird besonders die karibische Ostküste der Halbinsel von Urlaubern aus den benachbarten USA geradezu überrannt. Das wirkt sich auch auf den Hotel- und Angebotspreise aus.
Ihre Nerven und ihr Geldbeutel werden Ihnen eine andere Reisezeit danken.

Regenzeit

Im Sommer herrscht auf Yucatan Regenzeit und prinzipiell besteht auch die Gefahr von Hurrikanes. In einer regulären Hurrikan Saison allerdings, bleibt die Halbinsel davon verschont.
Weiterhin kann sich die Regenzeit durch mehrere aufeinanderfolgende Tage mit Regenfällen auszeichnen. Diese Regenfälle sind zwar dann heftig und teils mit Gewittern, dauern oft jedoch nur ca. 1 Stunde und finden nur ein mal am Tag statt.
(Beschreibung der Regenzeit 2014)
Im Sommer können die Temperaturen auf 35°C und mancherorts auch bis auf ca. 40°C ansteigen.
Da die Hauptsaison im Winter liegt, sind viele Hotels und Touren in den Sommermonaten zu günstigeren Preisen verfügbar. Auch die bekannten Sehenswürdigkeiten sind dann in vergleichsweise ruhiger Atmosphäre zu bewundern.

Yucatan Reisezeit Empfehlung

Die Monate Oktober, November, sowie April nach dem "SpringBreak" sind - wenn man alle Faktoren zusammen nimmt - unserer Ansicht nach besonders empfehlenswerte Reisemonate.

Tauchen

Besonders die Ostküste der Halbinsel von Yucatan eignet sich zum Tauchen. Hier im karibischen Meer erwaret Sie eine bunte Unterwasserwelt. 

Ein paar Tauchgebiete im Überblick:

Isla Mujeres

Diese kleine Insel im Norden der karibischen Ostküste lebt hauptsächlich vom Tourismus. Sie ist von Cancun aus gut zu erreichen. Der Künstler Jason deCaires Taylor hat dort mehrere Unterwasserskulpturen installiert. Zum einen sollen diese sich zu einem künstlichen Riff entwickeln, zum anderen ist es eine Attraktion für Taucher.

Cozumel

Knapp 16 km vom Festland entfernt liegt die Insel Cozumel. Sie ist von Playa del Carmen aus gut zu erreichen und bietet mehrere Tauchgebiete. Bereits der Meeresforschungspionier Jacques Cousteau erwähnte diese Insel in den 1960er Jahren in seinen Berichten. 

Cenote

In einem Cenote können Sie vermutlich nur auf Yucatan tauchen. Hierfür werden verschiedene Touren angeboten in denen Sie durch das unterirdische Höhlensystem tauchen. Diese Tauchgänge sollten Sie auch als erfahrener Taucher wirklich nur im Rahmen einer Tour unternehmen und keinesfalls im Alleingang (Lebensgefahr).

Im Süden der Halbinsel Yucatan Tauchen

Im Süden der Ostküste von Yucatan finden Taucher das größte Barriereriff der nördlichen Hemisphäre und nach dem australischen Great Barrier Reef das zweitgrößte Riffsystem der Welt.

 

Neben diesen 3 Tipps finden sich entlang der gesamten karibischen Ostküste wunderbare Plätze an denen Sie auf Yucatan tauchen können. Die Dichte der Tauchschulen in einem Ort in Relation zu seiner Größe ist ein gutes Indiz für große und/oder gute Tauch-Spots.

Reisetipps

Tipps für unterwegs

Auf Reisen ist es immer gut den ein oder anderen Insider-Tipp zu kennen.

Yuctan Reisetipps (1) - Bezahlen mit Peso oder Dollar?

Die Yucatan-Halbinsel ist besonders für das Nachbarland USA ein attraktives Reiseziel. In den stark touristischen Gebieten kann durchaus auch mit US-Dollar gezahlt werden. Allerdings sind die Preise dann meist ein wenig höher, als wenn Sie mit dem mexikanischen Peso zahlen. 
In jeder Stadt finden sich Geldautomaten. Hier können Sie nach Ihrer Ankunft ganz einfach Geld in der Landeswährung abheben.

Yuctan Reisetipps (2) - Sprache / Aussprache 

Wenn Sie bereits über europäische Spanischkenntnisse verfügen, so ist dies bei Ihrer Yucatan Reise durchaus von Vorteil. Auch in touristischen Gebieten können Sie in Situationen kommen oder auf Menschen treffen, in denen Ihnen noch so gute Englischkenntisse nicht weiter helfen.

Das aus Spanien bekannte Lispeln wie bei dem Wort  gracias  [ˈɡraθjas̺]  (θ, das englische 'th') wird in Mexiko als ein weiches "s" ausgesprochen. Auch manche Wörter die in Spanien Verwendung  finden, werden in Mexiko zwar verstanden, sind aber vielleicht eher ungebräuchlich. Umgekehrt kann es sein, dass Sie Wörter nicht kennen wenn ein Mexikaner mit Ihnen spanisch spricht.

Auf Yucatan kommen Sie zwangläufig mit der Maya-Sprache in Kontakt. So zum Beispiel bei Ortsnamen wie Xcalotacal, Oxkutzcab oder Holbox. Der Buchstabe "x" wird dabei wie das deutsche "sch" ausgesprochen. 

Yuctan Reisetipps (3) - Das böse Wort "Nein"

In Spanien ist es durchaus üblich und höflich bei einem "Nein" auch eine kurze Begründung anzufügen. Dies geht in Mexiko noch ein Stück weiter. Mexikaner sind das Wort "Nein", noch dazu ein blankes "Nein" nicht gewohnt. Auch im privaten Umgang nicht. Sie empfinden dies dann als sehr "hart" und fragen sich ob sie etwas falsch gemacht haben. Alternativen hierfür sind:

  • "Gracias"
    Ein einfaches Danke vermeidet das Wort Nein. Gleichzeitig drückt es aus, dass Sie das Angebot zu schätzen wissen, doch gerade nicht interessiert sind.
  • "Ahorita"
    Das verniedlichte jetzt (ahora = jetzt, -ita = Verniedlichung) sagt soviel aus wie: Gerade nicht, aber vielleicht in der nahen oder fernen Zukunft oder auch überhaubt nicht.
  • "Estamos en contacto"
    Dies wird Situationsabhängig unter Mexikanern zwar ebenfalls häufig genutzt, bei Ihrer Reise werden Sie allerdings kaum in eine Stituation kommen in wecher die Aussage "Gerade nicht, aber wir bleiben diesbezüglich in Kontakt." als ein Nein sinnvoll ist.
  • Zusagen
    Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Zusagen zu machen die aber nicht so gemeint sind. Um dies zu erkennen benötigen Sie allerdings Übung. Es kommt dabei auf Wortwahl, Betonung und Nachdruck an um zwischen den Zeilen das Nein herauszulesen. Manchmal haben Mexikaner selbst damit Probleme.

 

 

Highlights

Wir Europäer neigen oft dazu, die Dimensionen und Entfernungen auf den beiden Amerikanischen Kontinenten zu unterschätzen. Die Yucatan Halbinsel ist größer als man anfangs vielleicht denkt. Weiterhin ist sie auch sehr abwechslungsreich und bietet eine Menge Anlaufstellen für Ihre Yucatan Reise.

 

Die klassischen Yucatan Highlights

 

Chichén Itzá

Es zählt sicher zu den Klassikern: Chichén Itzá. Dies ist wohl eine der bedeutensten Ruinenstätten auf der Halbinsel. Sie wurde 1988 von der UNESDO zum Weltkulturerbe erklärt. Nach Teotihuacan (nördlich von Mexiko-Stadt gelegen), zieht diese Attratktion am meisten Touristen in Mexiko an.

Tulum

Besonders die Lage macht Tulum zu etwas Besonderem. Während die meisten Mayastätten im Landesinneren liegen, finden sich die Ruinen von Tulum direkt am Meer. Über dem schmalen karibischen Sandstrand thronen auf dahinter liegenden Felsen malerisch die bekannten Tempelanlagen.

 

Merida

Sie gilt als Tor zur Welt der Maya und ist zugleich die Hauptstadt des auf der Yucatan Halbinsel gelegenen mexikanischen Bundesstaats Yucatan. Mérida ist ein hervorragender Ausganspunkt für Exkursionen zu den vielen alten Ruinenstätten.

 

Cozumel

Die Insel Cozumel ist besonders bei Tauchern beliebt. Auch viele Kreuzfahrtschiffe laufen diese Insel als Stopp in Mexiko auf Ihren Ruten an. Von hier aus lassen sich nämlich die Klassiker wie Chichen Itza und Tulum während eines Tagesausflugs besichtigen.

 

Isla Mujeres

Diese kleine Insel mit nur um die 7 km Länge und gut 600 m Breite liegt nördlich von Cancun. Für Taucher ist die Insel interessant, weil der Künstler Jason deCaires Taylor vor der Küste mehrere Unterwasserskulpturen installiert hat.

 

 

Ausflüge

Erleben Sie Yucatan

Das Umherreisen vor Ort - und sei es auch nur während einer Tagestour - vermittelt Ihnen einen besseren Eindruck von Land und Leuten. Bei einer Fahrt zu Sehenswürdigkeiten oder Aktivitätsangeboten außerhalb Ihrer Unterkunft verlassen die hochtouristische Umgebung Ihres Hotels. 

 

Yucatan Ausflüge vor Ort gebucht

Der Tourismus stellt für Yucatan eine wichtige und in manchen Teilen sogar die einzige Einnahmequelle dar. Entsprechend finden Sie in jeder Stadt auch vor Ort Angebote für Ausflüge in die nähere oder weitere Umgebung. 
Dies können Tagesausflüge oder auch sogar richtige kleine Rundreisen sein, bei denen Sie eine oder ein paar Nächte in verschiedenen Hotels übernachten.
Hier können Sie dann selbst vor Ort spontan entscheiden, welche Dinge sie sehen und wie lange sie unterwegs sein möchten. 


Yucatan Ausflüge im Reisebüro

Selbstverständlich können Sie Ihre Ausflüge auch von Deutschland aus Buchen. Entweder selbst im Internet oder in einem Reisebüro. Bei der Buchung in einem Reisebüro können Sie sich auch beraten lassen. Im besten Fall war der Berater selbst vor Ort und weiß deshalb mehr als lediglich theoretisch angeeignete Standardinformationen. Finden Sie heraus, ob die Beraterin / der Berater vielleicht selbst schon vor Ort war, wie lange die Reise dauerte und wie lange dies her ist. 

Klima

Klassifikation

Das überwiegende Klima auf der Halbinsel Yucatan ist nach der Klimaklassifikation von Köppen/Geiger in Klimazone "A" und somit in tropisches Klima eingeordnet. Überwiegend herrscht die Unterklassifikation "wechselfeuchtes Savannenklima" vor.

Vegetationszonen

Das Klima hat natürlich auch Auswirkungen auf die Vegetation. Im größten Teil findet sich regengrüner Feuchtwald. Der Süden und Nordosten der Halbinsel sind durch immergrünen Regenwald geprägt. Zum Westen und Nordwesten hin wird es trockener. Über regengrünen Trockenwald, bis schließlich Dornbusch-Savanne vorherrscht.

Interessant für Ihre Yucatan Reise

Das Klima auf Yucatan ist überwiegend feucht und warm bis heiß. Allerings gibt es auch je nach Jahreszeit und Region ein wenig Unterschiede. Wie im vorherigen Absatz über die Vegetation erwähnt, ist es im Westen der Halbinsel trockener als an der karibischen Ostküste.
Im Winter sind die Temperaturen mit ca. 28° C für Reisende sehr angenehm. Auch die niedrige Regenwahrscheinlichkeit der Trockenzeit macht dies für viele Reisenden zur favorierten Jahreszeit.  
Der Sommer hingegen bringt mit um einiges höheren Temperaturen und teilweise starke Regenfälle mit sich. Die Halbinsel von Yucatan liegt im atlantischen Hurrikan-Gürtel, bleibt in einer normalen Hurrikan-Saison jedoch von diesen tropischen Wirbelstürmen verschon.
 

 

 

Klimatabelle

Auf einen Blick

Eine Klimatabelle ist ein hervorragendes Hilfsmittel um auf einen Blick sofort alle relevanten Wetterdaten eines Standorts zu überblicken. Besonders für Reisen ist dies hilfreich. Sie können sich schnell ein Bild über das statistisch zu erwartende Wetter an Ihrem Reiseziel zu der gewünschten Reisezeit machen.

Klimatabelle Yucatan

Im Internet finden Sie eine Vielzahl von Seiten zum Thema "Klimatabelle Yucatan". Hier eine Auswahl für Sie:

Karte

Yucatan Karte bei Google Maps

Selbstverständlich finden Sie bei dem bekannten Kartendienst Google Maps auch eine Karte der Halbinsel Yucatan.

Daneben findet sich im Internet eine große Anzahl weiterer Karten unterschiedlichster Art. Ob mit detailiertem Straßenverzeichnis, Sehenswürdigkeiten oder auch Rundreise-Empfehlungen. Hier haben wir eine kleine Auswahl für Sie zusammen gestellt:

Reisebericht

Aus erster Hand für Sie: Unser Reisebericht Yucatan

Vor Ort waren wir selbst unterwegs. Teils sind wir alleine gereist, teils mit Einheimischen. Dabei kamen wir sowohl mit anderen Reisenden, als auch vor allem mit ortsansässigen Menschen in Kontakt.
Nach 1 Jahr auf der mexikanischen Halbinsel entstand diese Internetseite und ist mit all ihren Informationen sozusagen ein "Reisebericht Yucatan" aus erster Hand. 
Aus diesem Grund entsprechen manche Empfehlungen und Ansichten auf diesen Seiten vielleicht auch nicht der Meinung einer gängigen Reisebüro-Beratung.

Sollten Sie Fragen über Yucatan haben welche auf unseren Seiten nicht beantwortet werden, so freuen wir uns gerne Ihnen eine individuelle Auskunft geben zu dürfen.
Nehmen Sie hierfür ganz einfach Kontakt zu uns auf.
 

Mexiko

Sprache & Währung

Die Amtssprache in Mexiko ist Spanisch. Als offizielle Währung gilt der mexikanische Peso (MXN).
Besonders in stark touristischen Gegenden wird vereinzelt auch ganz gut Englisch gesprochen oder zumindest verstanden. Auch der Dollar wird dort teilweise als Zahlungsmittel akzeptiert.

Verkehr & Transport

Der Hauptverkehrsweg zu Land sind die Straßen. Hier findet sowohl der meiste Personen- als auch Güterverkehr statt. Das Bussystem ist gut ausgebaut und bietet Reisenden gute und in der Regel zuverlässige Dienste.
Es existiert zwar auch ein weitläufiges Schienennetz, was jedoch nahezu ausschließlich für den Güterverkehr genutzt wird.
Weiterhin ist Mexiko mit einem flächendeckenden Netz von Flughäfen ausgestattet. Auch dieses System kann als sicher und zuverlässig bezeichnet werden.
Der internationale Flughafen von Cancun (Yucatan) hat nach dem internationalen Flughafen von Mexico-Stadt das zweitstärkste Verkehrsaufkommen im Landesweiten Flugverkehr.
Daneben hat Mexiko über 60 Seehäfen und einige Binnenhäfen.

Kulturen in Mexiko

Mexiko war/ist Heimat verschiedener mesoamerikanischer Kulturen. Die bekanntesten sind hierbei wohl die Maya und die Azteken. In verschiedenen Landesteilen können Ruinen dieser Zivilisationen besichtig werden.

Mexiko - Reiseziel für Naturfreunde

Naturfreunde kommen in Mexiko auf ihre Kosten. Das Land hat eine enorme Artenvielfalt. Unter den ca. 200.000 verschiedenen Spezies die hier heimisch sind, befinden sich über  750 Reptilienarten, über 400 Arten von Säugetieren und über 250 Amphibienarten. Die Pflanzenwelt Mexikos umfasst über 25.000 verschiedene Spezies.
In Mexiko finden sich Gebiete mit suptropischem Klima, aplinem Klima und auch Wüstenklima.

Spring Break Cancun

Die Königin aller Studentenparties

Für viele Studenten ist es die größte Party des Jahres - der alljährliche Spring Break. Ohne Zweifel ist es eines der ausgelassensten Mega-Festivals weltweit.
Berühmt berüchtigt hat man bereits von den wilden Parties in Fort Lauderdale (Florida) gehört. Doch als es den Bewohner und Behörden von Fort Lauderdale zu wild wurde und diese auf die Barikaden gingen, wichen die feierwütigen Studenten zwangsweise auf andere Orte aus.

Spring Break Cancun

Viele feiern inzwischen den Spring Break in Cancun. Bisher beschränken sich die Feiernden noch auf die Stadt Cancun und erreichen den weiter südlich gelegenen Küstenort Playa del Carmen eher selten.

Wann ist der Spring Break Cancun?

Der Spring Break Cancun findet während den Frühlingsferien der amerikanischen Universitäten statt. Diesen fallen meist in den Zeitraum von Ende Februar bis Mitte April.
Sollten Sie in dieser Zeit Yucatan besuchen und mit feierwütigen Jugendlichen wenig anfangen können, so empfehlen wir Ihnen Cancun so gut es geht zu meiden.

Cancun oder Playa del Carmen

Die große Frage

Sie wissen bereits, dass sie an die karibische Ostküste Yucatans reisen möchten? Doch Sie fragen sich, ob Sie dann in Cancun oder Playa del Carmen bleiben sollen?
Damit sind Sie nicht allein. Diese Frage wird häufig gestellt und zum Glück können wir Ihnen bei der Entscheidungsfindung helfen...

Cancun - Ein Stück USA und tobendes Leben

Die Stadt wurde eigens für den Tourismus gebaut und überwiegend finden sich Touristen aus den USA in Cancun. Hier sind viele bekannte und namhafte amerikanische Hotelmarken vertreten. Ihre Kolossbauten reihen sich direkt an dem weißen Sandstrand mit türkisblauem Wasser aneinander. 
Während sich im Stadtgebiet von Cancun vor allem einfache Hotels finden, sind in der Hotelzone am Strand entlang vorwiegend höherklassische Hotels angesiedelt.
Viele Jugendliche kommen nach Cancun um hier einen Partyurlaub zu verleben. Es ist vergleichbar mit dem Palma de Mallorca der Deutschen. Alles in allem wirkt Cancun ein wenig künstlich. 
Von hier aus werden verschiedene Touren und Tagestouren angeboten. Vor allem zum stark überlaufenen, doch dennoch schönen Klassiker Chichén Itzá.

Playa del Carmen - Erholung ohne Langeweile

Je weiter in den Süden Sie der Küstenlinie folgen, um so ruhiger und ursprünglicher wird es. Playa del Carmen bietet einen guten Mix aus dem nördlich gelegenen, pulsierenden Cancun und dem weiter südlich gelegenen beschaulichen Tulum.
Die Strandszenerie ist hier etwas anders. zum Einen liegt der Ort selbst direkt am Meer, zum anderen finden sich keine gigantischen Bauten wie in Cancun am Strand. In Playa del Carmen finden sich viele kleine, einfache Häuser und Hütten zwischen neu gebauten Wohnhäusern und Hotels. Dieses bunte durcheinander und noch nicht vorgedrungener “Mega”-Wahn der Gebäudebauten vermittelt einen eher natürlicheren Eindruck.
Doch auch der ehemalige Fischerort Playa del Carmen lebt inzwischen fast ausschließlich vom Tourismus. Das Angebot ist hier entsprechend ebenfalls hoch und breit gefächert. 
Es reicht vom einfachen Hostel über Stadthotels bis hin zu Luxus-Hotelanlagen die sich nördlich und südlich der Stadt befinden. Kulinarische Vielfalt findet sich in den Lokalen entlang der 5th Avenue und viele Ausflüge können als Tagestripp von Playa del Carmen aus unternommen werden.

Resümee

Am Ende bleibt die Entscheidung der Frage "Cancun oder Playa del Carmen" Geschmackssache. 
Wenn Sie es eher ein wenig natürlicher haben möchten und auf Entspannung und Angebot für Unternehmungen gleichen Wert legen, so empfiehlt sich Playa del Carmen. 
Sie fühlen sich inmitten kolossaler Hotelbauten wohl und gehen gerne "auf die Piste"? Dann sollten Sie einen näheren Blick auf Cancun werfen. 

Pulsierendes Zentren und ruhige Fischerdörfer

Auf Yucatan erwarten Sie pulsierende Zentren städtischen Lebens, beschauliche Fischerdörfer und viele versteckte Städte und Dörfer inmitten des wilden Dschungels.

Cancun (Mexiko)

Luxus & Party

Cancun ist mit seinen hoch aufragenden Hotelkomplexen und Nachtclubs besonders ein Anlaufpunkt für Reisende, welche die touristische Seite Mexikos und das pulsierende Leben suchen.
An dem langen weißen Sandstrand reiht sich ein Hotelgebäude an das nächste. Viele namhafte und bekannte (Luxus-)Hotelmarken sind hier vertreten.

Besonders zum berühmt berüchtigten Spring Break ist Cancun ein begehrtes Ziel für junge, partyhungrige Amerikaner. Es ist als Pendant zu den mediteranen Partyzentren wie Mallorca oder Ibiza zu sehen.

Über Cancun

Die Stadt wurde in den 1970er Jahren als touristischer Gegenpol zum erfolgreichen Acapulco errichtet. Zuvor war die Insel Cancun und deren Umgebung ein weitgehend unberührtes Gebiet mit kleinen Fischerdörfern entlang der Karibikküste.

Zum größten Teil sind die Touristen aus Kanada und den USA. Reisende aus Europa finden sich eher vereinzelt.

Hotel Cancun

Cancun wurde als Tourismuszentrum auf der Yucatan-Halbinsel geplant und geschaffen. So ist es nicht verwunderlich, dass in dieser Stadt alle Klassen und Arten von Hotels vertreten sind.

Die beliebtesten Hotels in Cancun befinden sich auf dem schmalen, ca. 20 Kilometer langen Küstenstreifen welcher durch eine Lagune vom Festland getrennt ist. Die Hotelzone ("Zona Hotelera") lockt mit schimmernden, türkisblauem Wasser. Die Hotels reihen sich nebeneinander liegend entlang dem langen, weißen Sandstrand auf. Pauschalurlauber, Individualreisende oder Familienurlaub - Cancun bietet für jeden etwas. 
Besonders während der Zeit des Spring Break ist Cancun von vielen jungen Amerikanern besucht, die hier ausgelassen feiern. 
Viele namhafte Hotelketten sind auf dem schmalen Landstreifen vertreten. So finden sich beispielsweise Häuser von  RIU, aloft, Hard Rock Hotel, Westin, Ritz-Carlton und Barceló; um nur einige davon zu nennen.

Am Abend verlagert sich das Leben in die Restaurants, Bars und Clubs von Cancun. Diese sind vor allem im Norden der Zona Hotelera angesiedelt. Mit ausreichend Peso oder Dollar in der Tasche lässt es sich dort ausgiebig bis in die frühen Morgenstunden feiern.

Möchten Sie auf Ihrer Yucatan Reise das Karibikleben für ein paar Tage im Partyrausch und mit allen Annehmlichkeiten des amerikanisch-westlichen Standards genießen, so sollten Sie auf jeden Fall einige Tage in Cancun einplanen.

Weitere Hotels befinden sich im Stadtgebiet von Cancun. Die Übernachtungspreise dort sind meist niedriger als in der Hotelzone. Dafür befindet sich der Karibikstrand dann allerdings auch nicht direkt am Hotel. 

 

Playa del Carmen

Guter Ausgangspunkt für Tagestouren

Von Playa del Carmen aus können Sie die Halbinsel Yucatan wunderbar erkunden. Trips zu Maya-Ruinen, Cenoten, Badesträden und Tauchgebieten lassen sich von diesem Küstenort aus gleichermaßen gut als Tageausflug gestalten.

Über Playa del Carmen

Der Tourismus ist in dieser Stadt die hauptsächliche und vielleicht sogar die einzig nennenswerte Einnahmequelle. Zugleich zählt Playa del Carmen zu den Orten mit dem höchsten Bevölkerungszuwachs in ganz Mexiko.

Der Ort liegt ca. 70 km südlich der Tourismushochburg Cancun und nördlich von Tulum an der "Riviera Maya". Noch in den 1960er Jahren ein kleines Fischerdorf ist es heute ein bedeutendes touristisches Zentrum, welches jedoch einen individuelleren Charme besitzt als beispielsweise Cancun.

Wo finden Sie was?

Das touristische Playa del Carmen findet sich entlang der 5th Avenue (5ta Avenida). Von einfachen Pizzaständen über Tour-Verkäufer, Cafés, Bars und Einkaufsmöglichkeiten bis hin zu schicken Restaurants und Hotels findet sich hier alles, was das Herz begehrt.

Das "Party-Zentrum" von Playa del Carmen befindet sich in Calle 12, ab 10th Avenue bis hinunter zu den Strandclubs. In diesem Bereich sind die meisten Nachtclubs der Stadt angesiedelt. 

Entfernen Sie sich von der 5th Avenue in Richtung Landesinnere verschwinden zunehmend touristische Merkmale und es zeight sich das original mexikansiche Leben von Playa del Carmen. Auch das Preisgefüge ist bereits in der 30th Avenue deutlich niedriger als in der 5th Avenue.

Die wohl "natürlichsten" Gegenden von Playa del Carmen befinden sich jenseits des Highways und im Norden der Stadt (etwa ab Calle 50).
Im Gegensatz zum ethnisch bunt gemischt touristischen Zentrum fallen Sie in diesen Stadtteilen als Ausländer sofort auf. Die wenigsten Touristen verirren sich in diese Teile der Stadt. Bei einem reinen Playa del Carmen Urlaub ist es dennoch interessant, auch dieses Leben der Einheimischen abseits der aufpolierten Vorzeigestraßen zu sehen. 

Empfehlung

Playa del Carmen bietet sich als Reiseziel an, wenn Sie dem Trubel von Cancun entgehen aber dennoch nicht in völlig abgeschieden sein möchten.
Der Küstenort bietet Ihnen sowohl Möglichkeiten zum Entspannen als auch "HotSpots" an denen immer reges Treiben herrscht.
So zum Beispiel der belebte und beliebte Strandabschnitt "Mamitas" oder die touristische Hauptschlagader von Playa del Carmen, die 5th Avenue. Diese lädt zum gemütlichen Schlendern ein und wird vor allem Abends zur Flaniermeile. Unzählige Restaurants bieten Ihnen hier kulinarische Genüsse verschiedenster Nationalitäten.

Playa del Carmen Hotels

In Playa del Carmen sind Hotels sicher keine Mangelware. Der ehemals kleine Fischerort lebt heute nahezu ausschließlich vom Tourismus. Entsprechend weitgestreut ist auch das Angebot an Unterkünften. Es finden sich eine ganze Reihe von Hostels und Gästehäusern. Die Spanne der Hotels reicht von "Basic" bis zu Luxushotels, vom Stadthotel bis zum allinklusive Resort am Strand.

Damit Sie nach Ihrer Ankunft in Playa del Carmen im Hotel keine böse Überraschung erleben, haben wir ein paar nützliche Informationen für Sie:

Die "5ta Avenida" oder "5th Avenue" ist die touristische Hauptschlagader der Stadt. Sie verläuft parallel zum Küstenverlauf. In Richtung Landesinnere folgen dann immer in Fünferschritten die 10th Avenue, 15th Avenue und so weiter. Die Straßen senkrecht dazu sind die "Calles". Diese setzen sich in Zweierschritten fort. "Calle 24 Norte", "Calle 26 Norte", usw. 
Interessant ist die Kreuzung 5th Avenue mit Calle 12 Norte. In diesem Bereich sind die Nachtclubs und Diskotheken der Stadt angesiedelt. Hier kann es bis in die frühen Morgenstunden laut sein und das Brummen der Bässe bis ins Hotelzimmer vordringen. Für einen ruhigen Schlaf während Ihrer Zeit in Playa del Carmen sollten Sie Hotels in der Umgebung Calle 8 bis Calle 14 und 10th Avenue bis 1th Avenue meiden.

Die Urlaubsresorts finden sich nördlich und südlich des Stadtgebietes entlang des schönen Sandstrands. Die belebte 5th Avenue ist dabei jedoch meist noch fußläufig zu erreichen. Im Süden liegt der Bezirk "Playacar" mit seinen noblen Ferienhäusern. Auch hier befinden sich mehrere Urlaubsresorts. 

 

Tauchen in Playa del Carmen

Tauchen in Playa del Carmen

Es muss kein Tauchurlaub sein, doch Tauchen in Mexiko ist für Wasserfreunde eigentlich schon fast ein Muss. Die vielfältige bunte Unterwasserwelt der Karibik liegt quasi driekt vor der Haustür, ebenso wie die in Taucherkreisen bekannte Insel Cozumel. Hinzu kommen die auf der Welt einzigartigen Cenoten. 
Die Gegend um Playa del Carmen ist dank der nahe gelegenen vielfältigen Möglichkeiten ein beliebtes Urlaubsziel für Taucher. Entsprechend finden Sie hier eine unüberschaubar große Anzahl von Tauchschulen mit einem breiten Angebotssektrum.

Tauchen in der Karibik

Sie fahren mit dem Boot hinaus auf das schimmernd türkisblaue Meer. Die Sonne scheint, das Wasser funkelt. Schließlich tauchen Sie ein in das glasklare Wasser der Karibik. Vor Ihnen öffnet sich eine unbeschreibliche Welt mit Formen und Lebewesen die Sie in Staunen versetzt.
Wenn Sie einmal in der Karibik tauchen waren, werden Sie nie wieder etwas anderes machen wollen.

Cenoten Tauchen - mystisch schön

Für die alten Mayavölker waren es heilige Orte und Eingang zur Götterwelt. Diese weltweit einzigartigen Cenoten finden sich nur auf der Yucatan-Halbinsel. Taucher sollten sich nicht entgehen lassen, zumindest ein mal in Ihrer Taucherlaufbahn auch in einer Cenote tauchen gewesen zu sein.
Doch Vorsicht! In dem Labyrith aus Höhlen und Gängen können Sie sich alleine schnell verirren. Auch teilweise herrschende Stömungen mit Sogwirkung bergen beim Cenoten Tauchen ein Risiko. Gehen Sie deshalb nur mit lokal erfahrenen und qualifizierten Tauchern auf Entdeckungstour.

Tauchen auf Cozumel oder Playa del Carmen?

Die Riffe vor und um Playa del Carmen bieten eine schier endlose Möglichkeit für Tauchgänge. So schön das Tauchen in der Karibik vor Playa del Carmen auch ist - wenn Sie genug Zeit haben, gönnen Sie sich einen Tagesausflug zum Tauchen auf Cozumel. 
Die Insel wurde bereits in der Vergangenheit von einem Pionier der Meeresforschung in den Berichten als besonders zum Tauchen geeignet erwähnt. Eine ähnliche Unterwasserwelt wie sie sich Ihnen vor Playa del Carmen eröffnet finden Sie auch auf Cozumel, allerdings ist dort alles nochmal eine ganze Nummer größer.
Die Riffe, die Fische, die Schildkröten ...  Sie werden aus dem Staunen nicht mehr raus kommen.

Tauchschule in Playa del Carmen finden

Es ist alles andere als schwer eine Tauchschule in Playa del Carmen ausfindig zu machen. Auch deutschsprachige Tauchschulen haben sich hier angesiedelt. 
Sie sind eine gute Anlaufstelle bei allem was mit Wasser zu tun hat. Ganz gleich ob es um's Schnorcheln, Tauchen oder einen Bootsausflug geht. Auch das beliebte und faszinierende schwimmen mit Walhaien lässt sich über Tauchschulen organisieren. 
Als erfahrener Taucher müssen Sie nicht unbedingt auf eine deutsche Tauchschule zurückgreifen. Doch wenn Sie Tauchen lernen möchten, so empfiehlt es sich durchaus, dies mit einer deutschsprachigen Tauchschule zu tun. Beim Tauchen kann falsches Verhalten zu gefährlichen Situationen führen. Sie sollten sicher gehen, dass Sie alle Regeln und Anweisungen des Tauchlehrers hunderprozentig verstehen und er Ihre Fragen ebenso.

Sie möchten wissen welche Tauchschule in Playa del Carmen wir empfehlen können?
Gerne helfen wir Ihnen weiter. Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf.

US Dollar in Playa del Carmen

Der US Dollar in Playa del Carmen

Die Landeswährung in Mexiko ist der mexikanische Peso. In der Regel empfiehlt es sich auch damit zu zahlen, sofern dies möglich ist.
In Playa del Carmen haben Sie sehr oft die Möglichkeit mit US Dollar zu bezahlen. Dabei wird dann jedoch meist ein ziemlich schlechter Wechselkurs herangenommen. Unterm Strich zahlen Sie dann teilweise deutlich mehr als wie mit Peso. 

Viele Aktivitäten werden jedoch mit US Dollar Preisen angeboten. Dies kann unterschiedliche Gründe haben. 
Zum Beispiel kann es sich bei dem Veranstalter um ein amerikanisches Unternehmen handeln, welches so dann die Schwankungen des Wechselkurses umgeht.
Ein weiterer Grund kann sein, dass die Hauptreisenden in Playa del Carmen aus den USA kommen. Preisangaben in US Dollar sind Ihnen vertrauter und Sie können den Betrag besser einschätzen als in einer Fremdwährung.

In der Regel fahren Sie also mit mexikanischen Pesos beim bezahlen besser und diese werden auch überall akzeptiert. Sind Preise jedoch in US Dollar ausgeschildert, dann fragen Sie am Besten nach dem Preis in mexikanische Peso. Wo die Preise in Doller angegeben sind wird in der Regel auch englisch gesprochen. 
Überlegen Sie dann kurz selbst, welche Währung besser für Sie ist.

Dollar am Geldautomat abheben

An regulären Geldautomaten erhalten Sie nur mexikanische Pesos. Sollten Sie doch US Dollar benötigen, so finden Sie entlang der 5th Avenue eine ganze Reihe von Geldautomaten (ATM) bei denen Sie sowohl mexikanische Peso als auch Dollar abheben können. Meist steht dies bereits am Geldautomaten angeschrieben.
Allerdings handelt es sich dabei oft um ATM von kleinen Individualbanken, die teils hohe Kommissionen für die Auszahlung berechnen.

!! TIPP: Bannorte in der 10th Avenue

Bannorte ist ein großes mexikanisches Geldinstitut. Die Geschäftsstelle an der Ecke Calle 8 und 10th Avenue bietet auch Geldautomaten. Hier werden Sie beim Abhebevorgang gefragt, ob Sie Pesos oder Dollar abheben möchten. Die letzte uns bekannte Kommission die dort von Bannorte für einen Betrag von 100 USD berechnet wurde betrug etwa 45 Peso.

Essen & Trinken

Mexikanisch: El Fogon

30 Avenida / Calle 32 Norte

Tacos Arabes

10 Avenida / Calle 32 Norte
Tacos mit arabischen Einfluss 

Aldea Corazon

Quinta Avenida / Calle 14 Norte - Calle 14 Norte Bis
Leckeres, authentisches Frühstücksangebot - Sehr schöner Garten / Außenbereich im Innenhof

La Cueva del Chango

Quinta Avenida / Calle 38 Nte 
Leckeres, authentisches Frühstücksangebot

Nibs

Quinta Avenida / calle 30 y 32 Norte
Für Drinks tagsüber: Es gibt eine tolle Dachterrasse mit Bar in dem Hotel

The Palm at Playa

Calle 8 Norte / Quinta Avenida - 10 Avenida
Für Drinks nach 18 Uhr / Sonnenuntergang (Dachterasse)

Akumal

Was Akumal so besonders macht

Zum einen besticht Akumal durch seinen wunderschönen Strand an dem Karibik-Feeling pur aufkommt. Palmen an einem weißen Sandstrand und vor Ihnen das karibische Meer mit glitzernd smaragdgrünem und türkisblauem Wasser. 

Als wäre dies nicht schon überwältigend genug, treffen Sie in dem kristallklaren Wasser auf frei lebende Meeresschildkröten. Diese nutzen die Seegrasflächen in Strandnähe als Futterplatz. Das Schnorcheln mit den Schildkröten ist ein unbeschreibliches Erlebnis. 

Da diese Meeresbewohner freiwillig zum Fressen dort hin kommen, können sie auch einfach das Gebiet wieder verlassen wenn es ihnen zu “turbulent” wird. Dennoch ist ein gebührender Respekt den Schildkröten gegenüber angebracht. Es sollte immer ein gewisser Abstand zu den Tieren eingehalten werden und ein Anfassen der Tiere ist illegal. Achten Sie darauf, immer schräg neben den Tieren an der Wasseroberfläche zu schnorcheln und niemals direkt darüber. Ansonsten stressen Sie die Meeresbewohner und sie flüchten. 

Das Erlebnis in Akumal schnorcheln zu gehen sollten Sie sich keinesfalls entgehen lassen!

Für Taucher ist Akumal ein interessantes Ziel, da sich neben dem offenen Ozean hier auch unzählige Eingänge zu unterirdischen Höhlen mit bis zu 150 Meter Tiefe finden.

Vor Ort am Strand befinden sich Tauchschulen. Hier können Sie sich sowohl Schnorchelzubehör als auch Taucherausrüstungen leihen. 

Verkehr

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie Akumal am Besten per Taxi oder mit einem der vielen Colectivos (kleine Sammelbusse), welche zwischen Playa del Carmen und Tulum verkehren. Einige Tauchshops und Hotels bieten (teilweise sogar kostenlos) einen Shuttleservice nach Akumal an. 

Beach Resort, Hotels und Ferienhäuser in Akumal

Direkt am herrlich schönen Strand von Akumal befindet sich ein Beach Resort. Hier haben Sie den Strand, das Meer und damit auch die Meeresschildkröten quasi direkt vor dem Hotelzimmer.

Entlang der Bucht finden Sie jedoch auch eine Reihe von Ferienhäusern. Umgeben von viel Charme der mexikanischen Karibik können Sie hier entspannte Tage in privater Atmosphäre verbringen während Sie die Aussicht auf die Bucht genießen.

Für Ihre Yucatan Reise empfehlen wir Ihnen mindestens eine Übernachtung direkt in Akumal einzuplanen. So erhalten Sie die Möglichkeit ruhige Momente beim Schnorcheln mit den Schildkröten zu erleben, bevor Tagesausflügler die Bucht erreichen oder nachdem diese am späten Nachmittag wieder abgereist sind.

 

Mérida

Geschichte

Gleich mehrere Maya Siedlungen befanden sich auf dem heutigen Stadtgebiet. Nach aktuellem Kenntnisstand handelte es sich bei T'Hó um die erste und bedeutenste. Beim Eintreffen der Spanier bestand sie jedoch bereits größtenteils aus Ruinen. 
Doch immer wieder werden weitere ehemalige Maya Siedlungen auf dem heutigen Stadtgebiet entdeckt. Es wird derzeit davon ausgegangen, dass Dzibilchaltún dabei die größte Siedlung war. Sie erstreckte sich über mehr als 15 km² und war beim Eintreffen der Spanier noch besiedelt.

Die Ruinen von T'Hó müssen so beeindruckend gewesen sein, dass die Eroberer ihre neue Siedlung nach dem spanischen Mérdia benannten, in dem es noch heute viele römischen Ruinen gibt.
Doch anscheinend lies der Respekt gegenüber dieser imposanten Maya Ruinen dann doch schnell nach. Sie wurden schließlich als Steinquelle für die neuen Stadtgebäude der Spanier verwendet und nach und nach abgetragen.
Die Stadt zog eine große Anzahl von wohlhabenden spanischen Familien an. Zum Schutz vor den nicht enden wollenden Aufständen der indigenen Bevölkerung wurde schließlich eine Stadtmauer errichtet. Dieses sollte die schnell wachsende Stadt mit ihrer wohlhabenden weißen Oberschicht schützen und zu einer Stadt nur für weiße machen.
Aus diesem Grund erhielt Mérida auch den Beinamen "Die weiße Stadt".
Die Stadttore sind noch heute am Eingang zu vielen "Barrios" zu besichtigen.

Mérida hatte in der Vergangenheit teilweise Sonderstatus. Sie erhielten zeitweise Befehle direkt aus Spanien anstatt über die Landeshauptstadt Mexiko-Stadt, so wie andere Städte des Landes.
Mérida wurde vergleichsweise spät an das mexikanische Eisenbahnnetz angeschlossen. 
Vermutlich aus diesen und ähnlichen Gründen fühlen sich viele Bewohner der Region heute eher als Yucatecos als Mexikaner. 

Mérida heute

Die Stadt ist heute das größte Ballungsgebiet der Halbinsel Yucatan und zählt fast 1 Millionen Einwohner. Sie bietet alle Annehmlichkeiten einer modernen Großstadt. Im Jahr 2000 war Mérida Kulturhauptstadt Amerikas und bereits auch Bühne für internationale politische Zusammentreffen.
Die Stadt hat eine beeindruckend gut ausgebaute Infrastruktur. In öffentlichen Parks wird kostenloser WiFi-Zugang angeboten und direkt neben Parkbänken befinden sich Steckdosen. Nicht umsonst zählt Mérdia zur digitalen Spitze Lateinamerikas. 
Sie ist nicht nur die Hauptstadt des Bundesstaates Yucatan, sondern zudem auch politisches, gesellschaftliches und wirtschaftliches Zentrum desselben. 

Stadtbild

Mérida wurde auf dem Reißbrett geplant und klassisch schachbrettartig angelegt. Ob dies schön ist oder nicht - darüber lässt sich streiten. Auf jeden Fall schaffen Sie es als Besucher dadurch schnell sich anhand der Straßen zu orientieren. 
In Mérida tragen nur bedeutende Straßen Namen. Alle anderen Staßen haben Nummern. Ungerade Straßennummern verlaufen von West nach Ost. Straßen mit geraden Nummern verlaufen von Nord nach Süd.
Das gesamte Innenstadtgebiet von Mérida ist sehenswert. Die vielen mit Stuck geschmückten Häuserfasaden, alten Villen und Herrenhäuser zeugen vom einstigen Wohlstand und Glanz dieser Stadt. Der Reichtum gründete sich vor allem auf die Sisal-Produktion, welche mit Entdeckung der Kunststofffaser jedoch an Bedeutung verlor.

Verkehr

Mérdia ist in das öffentliche Verkehrsnetz hervorragend eingebunden. Es existieren mehrere Busbahnhöfe. Die Verbindungen reichen bis in weit entfernte Städte des Landes. 
Ebenso besitzt Mérida einen Internationalen Flughafen. Neben innländischen Flügen werden auch Verbindungen nach Europa, in die USA und Südamerika angeboten.

Kultur in Mérida

Die Stadt bietet Ihren Einwohnern viel Kultur. Dies sogar oft völlig kostenlos. Es wird öffentlich musiziert und getanzt. Dies reicht von Kunstveranstaltungen über Folkloredarbietungen bis hin zu klassischen Konzerten. Sollten Sie passend auf der Halbinsel unterwegs sein, so lassen Sie sich Veranstaltungen wie die "Noche Blanca", "Dia de los muertos" und "Carneval" auf keinen Fall entgehen!

Tourismus & Sehenswürdigkeiten von Mérida

Auch wenn Sie es bei Ihrem Spaziergang durch das Zentrum Méridas nicht vermuten - Mérida ist eine sehr touristische Stadt. Allerdings wird dies aufgrund der Stadtgröße und Anzahl der Einheimischen nicht als solches wahrgenommen.
Hier sind Sie abseits des großen Massentourismus und der künstlich inszinierter Tradition, wie es rund um Cancun oft der Fall ist. 
Im modernen Mérida erleben Sie trotz allem ein Stück natürliches, traditionelles Yucatan.

Die Kathedrale von Mérida (Catedral de San Ildefonso) ist die älteste Kathedrale auf dem amerikanischen Festland (und zugleich Mexikos). Sie wurde mit Steinen des einstigen Maya-Tempels  Xbac-­Luum­-Chaan an genau der selben Stelle erbaut. In ihr ist unter anderem die Taufe des Maya Kaziken von Maní dargestellt.
Sie befindet sich direkt am Hauptplatz der Stadt, dem Plaza Grande mit riesigen, altehrwürdigen Lorbeerbäumen. Er ist sowohl tagsüber als auch abends ein beliebter Treffpunkt bei alt und jung - bei Einheimischen und Touristen. Um den Platz herum und in Laufnähe befinden sich die wichtigsten und sehenswertesten Gebäude der Stadt. 

Die Prachtstraße "Paseo Montejo" lädt zum gemütlichen Spaziergang ein. Im Schatten der beidseitig gepflanzten Bäume spazieren Sie an einigen der schönsten Villen Méridas vorbei. 
Das in den 1950er Jahren geschaffene Monument für das Vaterland finden Sie ebenfalls dort.

Mérida hält eine Fülle von Museen bereit. Das Anthropologische Museum im Palacio Canton an der Paseo Montejo und das große Museum der Mayawelt (Calle 60 Norte) sind besonders zu empfehlen.
Als Theaterliebhaber kommen Sie in einem der insgesamt 9 namhaften Theater der Stadt auf ihre Kosten.

Mérida präsentiert sich zudem als eine grüne Stadt. Die zahlreiche Parks mit ihren schattenspendenden Bäumen laden zum verweilen und flanieren ein.

Sind Sie auf der Suche nach Souveniers, so ist der Sonntagsmarkt am Plaza Grande vor der Kathedrale zu empfehlen. An einem der Stände werden sie auf der Suche nach Mitbringsel sicher fündig.

"Cantinas" sind die traditionellen Bars in Mérida. Ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle. Sie öffnen bereits in der Mittagszeit und schließen dafür auch schon um 22 Uhr. Die Flasche Bier bekommen Sie hier meist ab 12 Pesos, inklusive kleinen Snacks auf dem Tisch. 

Bei Ihrem Besuch in Mérida sollten Sie unbedingt eine der vielen lokalen Spezialitäten kosten. Auch an der karibischen Ostküste der Halbinsel schwärmen selbst Einheimische von der guten Küche Méridas.

Mérdia ist auch das Tor zur Welt der Maya. Von hier aus lassen sich viele Maya Stätten bequem während einer Tagestour erkunden. Auch eine große Anzahl von Cenoten findet sich in der näheren und weiteren Umgebung.

Bekannteste Sehenswürdigkeiten von Mérida:

Catedral de San Idelfonso  
Museo de Arte Contemporaneo Arteneo de Yucatán
Casa de Montejo
Palacio Municipal  
Centro Cultural Olimpio
Palacio del Gobierno 
Museo de la Ciudad

Iglesia de Jesús
Iglesia La Mejorada
Iglesia San Christobal
Ermita de Santa Isabel 
Santa Lucía 

Teatro Peón Contreras
Universidad de Yucatán
Estación del Ferrocarriles 
Museo de los Ferrocarriles de Yucatán
Parque de Santiago 
Paseo de Montejo 
Dzibilchaltún

 

Sie reisen nach Mérida? Holen Sie sich Insider-Tipps von uns!

Mérida Hotel

Bei Ihrer Yucatan Reise werden Sie sicherlich auch Mérida besuchen. Die unbestrittene Hauptstadt der Halbinsel gilt als Tor zur Welt der Maya. Von hier aus lassen sich eine Vielzahl alter Maya Ruinen als Tagestouren erkunden. Mérida bietet Kultur, Unterhaltung und Erholung. 

Mit ca. 1 Millionen Einwohnern ist die Stadt alles andere als klein. Die Straßen des Zentrums sind lebendig und pulsieren von den Morgenstunden bis in den Abend hinein. 
Die Hotels von Mérida liegen verstreut in allen Teilen der Stadt, wobei der Süden eher eine geringere Hoteldichte aufweist. Von kleinen Stadthotels bis hin zu großen Businesshotels ist alles zu finden. Auch bekannte Namen wie beispielsweise Hyatt und Holiday Inn sind vertreten. 

Urlaubsresorts sucht man hier jedoch vergebens. Mérida hat sich im Gegensatz zum hochtouristischen Nordosten der mexikanischen Halbinsel noch einiges seiner Natürlichkeit bewahrt. Reisende hier sind mehr an Kultur, Geschichte und dem "echten" Yucatan interessiert, als an ausgedehnten Poollandschaften.

Auch das Preisgefüge in Mérida entspricht mehr dem echten Preisniveau der Halbinsel als dem der Tourismuszentren.

Essen & Trinken

Foodmarkets 

Jede Nachbarschaft"Barrio" hat ne eigene kleine Kirche mit einem Plaza davor. Dort findet ihr dann meist auch Foodmarkets mit kleinen Imbissläden und Sitzmöglichkeiten. An sich gibt's da meistens sehr leckeres Essen zu für unsere Verhältnisse schon unverschämt günstige Preise. Besonders lecker und auch sehr schön finde ich den bei "Parque Santa Ana" (Calle 60 / 47) und "Parque de Santiago" (Calle 72 / 59 - besonders nach Sonnenuntergang sehr lauschig). Generell hatte ich persönlich mit Streetfood in Mexiko nie ein Problem, ich hab aber dann auch immer wie die Einheimischen meine Sachen zubereitet (Eine der pikanten oder scharfen Salsa drauf, Limette drüber ausgedrückt, bissl Zwiebeln drüber wenn die dort standen und ne Prise Sals drüber wenn's dort stand). Sollte mal etwas bissl zweifelhaft sein, einfach mit den Salsas bissl schärfer machen und ggf. ne Cola dazu trinken - die tötet auch alles ab  :-D 

La Negrita Cantina

Calle 62 / 49
Sehr schöne Cantina. Sehr oft Live Musik. Angenehmes Flair. Gute Stimmung. Schön um auch am frühen Abend auf ne Cerveza zu gehen.

Mayan Pub

Calle 62 / 55-57
Schöner Outside Pub um was trinken zu gehen. Teilweise mit Life-Musik, die dann gerne mal bissl lauter ist, einfach bisschen weiter hinten hinsetzen. Die gemischten Nachos mit Käse überbacken sind sehr lecker.

Los Trompos

Mehrere Restaurants - Lokale Kette - Leckeres Essen. Hygienisch gute Essenszubereitung. Tipps: Pizza Pastorera, Gemischte überbackene Nachos is super als Vorspeise wenn man zu mehreren ist

Eladios

Mehrere Restaurants - Lokale Kette - Ganztags geöffnetes Restaurant mit Live Musik, was auch sehr schön ist um einfach auch auf ein zwei Bierchen rein zu gehen. Das ist auch meine Empfehlung - Geht gerne auch tagsüber nachmittags einfach mal in eins rein zum zwischendurch Pause machen, bestellt euch nur ein paar Bierchen, nicht mehr - lasst euch überraschen und habt ne schöne Zeit.

 

Außerdem zu empfehlen:

La Chaya Maya

Calle 55 / 60-62
Davon gibt es zwei. Das an der hier genannten Adresse ist sehr viel schöner als das andere. Sehr gutes, im Vergleich zum Durchschnitt bissl gehobeneres Restaurant. Original einheimische Küche. Sehr schönes Flair.


Wenn ihr Samstags in der Nähe seid: An der Av. Colon / Calle 72 (Av. Reforma) findet vormittags und um die frühe Nachmittagszeit ein kleiner FoodMarket statt mit kleinen Ständen wo Leute selbstgemachte Leckereien anbieten. Essen kann man dort direkt auch ganz gut im Restaurant Los Platos Rotos.
Solltet ihr auf den Food Market gehen und ihr seht ein Schild "Sausage Lady" wo deutsche Würste an nem Stand verkauft werden, sagt doch bitte Anita aus München ganz, ganz liebe Grüße vom Matthias aus Nürnberg  :-)

Valladolid

Valladolid in der Vergangenheit

Die Stadt wurde von den Spaniern ursprünglich an einer anderen Stelle (am Ufer einer Lagune) gegründet. Aufgrund einer Mosquito-Plage jedoch erfolgte 1545 eine Umsiedlung auf das heutige Stadtgebiet, wo sich damals noch eine Maya-Kultstätte befand. Wie so auf Yucatan wurden die alten Maya-Bauwerke zerstört und die Steine zum Bau der neuen Stadt verwendet.
Anfang des 20. Jahrhunderts trug die heutige Kleinstadt den Spitznamen Sultanin des Ostens. Zu dieser Zeit lebte in Valladolid eine wohlhabenden Schicht von Criollos mit Stadthäusern im spanischen Kolonialstil.

Tourismus

Die heutigen Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt sind die Kathedrale und der Konvent “Iglesia de San Servacio”. Ebenso ist die Cenote Zaci ein beliebtes Ausflugsziel.
Die Stadt mit ihren ruhigen Straßen bietet sich als guter Ausgangspunkt für Touren zu naheliegenden Ruinen wie Chichén Itzá und Ek’ Balam an. Auch eine Zahl von Cenoten und der kleine Nationalpark Río Lagartos mit seinen Flamingokolonien ist von Valladolid aus gut zu erreichen.
Da Valladolid sich außerhalb der hochtouristischen Zone der Riviera Maya befindet entsprechen die Preise hier eher dem regionalen Durchschnitt der Halbinsel und sind somit entsprechend moderater.

Verkehr

Valladolid ist ausgezeichnet in das Verkehrsnetz der Halbinsel eingebunden und mit Bussen gut zu erreichen. Es liegt an den Hauptverbindungsstraßen welche die touristisch gut erschlossene nördliche Karibikküste der mexikanischen Halbinsel mit Mérida verbinden. In gleicher Fahrtrichtung liegt die Stadt noch vor Chichen Itzá (ca. 40 km), was dem Städtchen viele Durchgangsbesucher beschert. 

Chetumal

Lage & Bedeutung

Im Süden der karibischen Ostküste der Halbinsel von Yucatan liegt die Stadt Chetumal am Westufer der gleichnamigen Bucht. 
Hier befinden sich auch die Regierungsgebäude und die Universität des Bundesstaats Quintana Roo. Mit seinem bedeutenden Seehafen und der Nähe zum Nachbarland Belize ist die Stadt auch ein regional wichtiges Handelszentrum.

Sehenswert in Chetumal

Neben verschiedenen Museen sind vor allem die in der Bucht lebenden Seekühe (Manati) ein Highlight.
Die Tiere stehen unter Naturschutz. Beinahe ausgerottet werden aktuell noch ca. 100 Exemplare hier vermutet. 

Umgebung

Von Chetumal aus lassen sich die nahe gelegenen Maya Ruinen von Rio Bec, Xpujil und Calakmul erkundend. Ebenso für Naturliebhaber ist Chetumal ein guter Ausgangspunkt zu den Naturparks Sian Kaan und Calakmul.
Die Stadt liegt nahe der Landesgrenze und eignet sich dadurch auch für Kurztrips in die Nachbarländer Belize und Guatemala.

Verkehr

Chetumal ist in das gute Verkehrsnetz der Halbinsel eingebunden. Die Stadt befindet sich am südlichen Rand der mexikanischen Halbinsel und abseits vom hektischen Tourismus des Nordosten. Fernbusse verkehren täglich. Von und nach Cancun nahezu stündlich, von und nach Mérida jedoch nur eine Hand voll.

Campeche

Name und Lage

"San Francisco de Campeche" ist eigentlich der offizielle Stadtname. Umgangssprachlich wird allerdings meist nur "Campeche" als Bezeichnung verwendet. Die Hauptstadt des mexikanischen Bundesstaats Campeche liegt an der Küste des Golf von Mexiko und hat dadurch ein maritimes Flair.

Tourismus in Campeche

Campeche ist ein gutes Reiseziel für einen oder zwei Tage. Auch einheimische Mexikaner aus Mérida zum Beispiel unternehmen gerne mal Tagesausflüge ins schöne Campeche.
Die umgangssprachlich "El Malecón" genannte Uferstraße lädt zum entspannten Flanieren ein und ist auch ein beliebter Treffpunkt der Campechanos, wie die Einwohner von Campeche genannt werden.
Campeche besticht durch seine spanische Barockarchitektur. Über eintausend Gebäude mit historischem Wert warten auf die Besucher. Sie entführen in die Zeit, in der diese Stadt den wichtigsten Hafen der gesamten Halbinsel unterhielt.
Vor allem die Wohnviertel Guadalupe, San Francisco und San Román sollten Sie sich nicht entgehen lassen.
Die koloniale Altstadt mit der Kathredrale und die Befestigungsanlagen sind die Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt und gehören seit 1999 zum UNESCO Weltkulturerbe.

Verkehr

Campeche verfügt über einen Flughafen (CPE). Dieser liegt nur ein paar Kilometer außerhalb des Stadtzentrums und wird von Aeromexico angeflogen.
Campeche ist in das gut ausgebaute Busnetz Yucatans eingebunden. Es gibt zwei Busbahnhöfe von denen Verbindungen der 1. und 2. Klasse in verschiedene Städte der Halbinsel und des ganzen Landes angeboten werden.
Der alte Hafen jedoch ist versandet und lässt nur Schiffe mit geringem Tiefgang (ca. 3 m) zu.

Strand

Die Vielfalt der Halbinsel spiegelt sich auch in Yucatans Sehenswürdigkeiten wieder.

Sehenswürdig­keiten

Historische Sehenswürdigkeiten

Ein Besuch der mexikanischen Halbinsel wäre natürlich nicht komplett, ohne eine der vielen Maya-Ruinen besucht zu haben. Als klassische Ziele werden hier vor allem Chichén Itzá und Tulum gerne besichtigt. Auch Cobá erfreut sich großer Beliebtheit bei Touristen, da es ebenfalls von Cancún und Playa del Carmen aus gut während eines Tagesausflugs zu erreichen ist.

Doch neben dieser teilweise überlaufenen Touristenmagneten, warten auf Yucatan noch weitere, eher versteckte Juwelen der alten Maya Kultur. Diese vom Tourismus noch weitgehend verschonten Ruinen sind teilweise bereits gut restauriert. Manche davon liegen noch eingebettet in eine halbwilde Umgebung. Während bei den vielbesuchten typischen Ausflugszielen nur "davor stehen und anschauen" angesagt ist, können Sie diese "Geheimtipps" noch ganz aus der Nähe erfahren und auch begehen.
Besonders bei Ruinen in bewachsenem Gelände fühlen Sie sich dann schnell selbst als ein kleiner "Indiana Jones".

Viel Natur zum Staunen und Genießen

Auch finden Sie auf Yucatan Sehenswürdigkeiten aus dem Bereich Natur. Die hier typischen Cenote (mit Süßwasser gefüllte Kalksteinhöhlen) sind ebenso ein ganz klares Muss, wie der Besuch von Maya Ruinen. Auf Yucatan finden sich diese Höhlen weit verbreitet in verschiedenen Größen und Ausprägungen. Manche davon sind wild und es sollte keinesfalls darin gebaded werden. Andere wiederum sind (touristisch) erschlossen und laden zum fröhlichen Plantschen ein.

Eine weitere Sehenswürdigkeit sind die Flamingos, welche zu bestimmten Jahreszeiten an Küstengebieten Yucatans anzutreffen sind. Mittels Bootstouren können Ausflüge zu verschiedenen Flamingokolonien unternommen werden.

Weite Karibikstrände und bunte Unterwasserwelt

Inseln

Besonders die karibische Ostküste der Halbinsel Yucatan lockt mit einigen traumhaften Inseln. Unter der Wasseroberfläche öffnet sich Schnorchlern und Tauchern eine bunte Vielfalt maritimen Lebens. An den weißen Traumstränden finden Sie Ruhe und Entspannung.

Cozumel

Die Insel Cozumel

Ca. 15 Kilometer vor der mexikanischen Karibikküste gelegen ist sie ein beliebtes Ziel bei Touristen. Auf dem Festland gegenüber befindet sich der beliebte Urlaubsort Playa del Carmen, welcher mehrmals täglich durch Fährverbindungen zu erreichen ist. Es handelt sich um die drittgrößte Insel Mexikos.
Viele Kreuzfahrtlinien laufen den Hafen von San Miguel, der einzigen städtischen Niederlassung auf der Insel an.

Kusamil - Das Cozumel der Maya

Die Insel galt den Maya als heilig. Neben verschiedenen religiösen Kultstätten errichteten sie auch Seehäfen für den Handel. Heute finden Sich mehrere Ruinen auf der Insel verteilt. Besonders für Taucher und Kreuzfahrtlinien ist dieses Reiseziel äußerst beliebt.

Reiseziel für Taucher und Naturliebhaber

Die ungefähr 45 Kilometer lange und etwas mehr als 16 Kilometer breite Insel weist eine dichte Vegetation auf, was sie für Naturfreunde interessant macht.
Das Unterwasserleben ist äußerst bunt. Bereits der bekannte Meeresforschungs-Pionier Jacques Cousteau erfreute sich an den ausgedehnten Riffe von Cozumel.

Holbox

Ruhe & Entspannung auf Holbox

Ein 34 Kilometer langer unberührter Sandstrand lädt auf dieser verkehrsberuhigten Insel zum Entspannen und Träumen ein.

Auf der gesamten 42 Kilometer langen und nur etwa 2 Kilometer breiten Insel gibt es nur einen Ort - das Dorf Holbox. Seine Bewohner leben noch größtenteils vom Fischfang, doch zunehmend gewinnt auch hier der Tourismus an Bedeutung.

Holbox bietet sich besonders als Reiseziel an, wenn Sie einfach ein paar ruhige Tage verleben möchten. Auch Paare können hier einige romantische Stunden miteinander verleben. Bei Neumond und klarem Himmel spannt sich ein atemberaubender Sternenhimmel über die Insel.

Maya

Rundreise

Das Flughafennetz in Mexiko ist gut ausgebaut. Einen Yucatan Flughafen zu finden ist leicht ...

Flughafen

DER Yucatan Flughafen:
Cancún International Airport [CUN]

Der für den Tourismus bedeutenste Flughafen auf Yucatan befindet sich im Nordosten der Halbinsel. Es handelt sich um den internationalen Flughafen von Cancun. Dieser fertigt nach dem Flughafen der Landeshauptstadt Mexiko-Stadt den meisten Personenverkehr Mexikos ab.
Auch im internationalen Verkehr kann er sich sehen lassen. Er gehört zu den Flughäfen mit dem meisten Touristenaufkommen in ganz Lateinamerika.  

Daneben existieren auf der mexikanischen Halbinsel weitere Flughäfen, die international erreichbar sind:

 

Merida [MID]

Licenciado Manuel Crescencio Rejon Int Airport
 

 

Campeche [CPE]

Ingeniero Alberto Acuña Ongay International
Der internationale Flughafen von Campeche befindet sich knapp 10 km vom Stadtzentrum entfernt. 
 

 

San Miguel, Cozumel [CZM]

Cozumel International Airport
 

 

Chetumal [CTM]

Chetumal International Airport
 


Sowie eine Reihe kleinerer Flughäfen und Flugplätze:

Playa del Carmen [PCM]

Playa del Carmen Airport
 

 

Chichen Itza [CZA]

Chichen Itza International Airport
 

 

Isla Mujeres [ISJ]

Isla Mujeres Airport
 

 

Tulum [TUY]

Tulum Naval Air Station
 

 

Tizimín [MM72]

Cupul Airport
 

 

Cancun Airport

Lage und Verkehrsanbindung

Der internationale Flughafen von Cancun (Cancun Airport) liegt zwischen den beiden Städten Cancun und Playa del Carmen. Das Busunternehmen ADO bietet mehrmals täglich direkte Verbindungen in beide Städte an. Eine Fahrt mit dem Taxi ist zwar zeitlich individueller und vielleicht auch etwas schneller, jedoch auch um ein vielfaches teurer.

Flüge Cancun - Deutschland

Es werden verschiedene Direktflüge aus dem deutschsprachigen Raum angeboten. Nach Stand von März 2015 beispielsweise aus Frankfurt am Main, München, Hamburg und Düsseldorf.

Infos Cancun Airport

Bei dem "Aeropuerto Internacional de Cancún" handelt es sich nach dem Hauptstadtflughafen in Mexiko-Stadt um den zweitgrößten Flughafens Mexikos.